Die BESTEN Sehenswürdigkeiten in Mainz

Die BESTEN Sehenswürdigkeiten in Mainz

Kulturell hat Mainz so einiges zu bieten. Welches die BESTEN Sehenswürdigkeiten sind und welche Orte man auch als Nicht-Tourist unbedingt gesehen haben sollte, seht ihr hier.

Platz 1. St. Stephan mit Chagall Fenster

St. Stephan mit Chagall Fenster
Adresse

Platz 1. St. Stephan mit Chagall Fenster

200 000 Besucher im Jahr: St. Stephan ist eine Attraktion für Touristen aus der ganzen Welt. Die Menschen pilgern hinauf auf den Stephansberg, zu den blau leuchtenden Glasfenstern des Künstlers Marc Chagall. St. Stephan ist die einzige deutsche Kirche, für die der berühmte Künstler Chagall (1887 – 1985) Fenster schuf. Auch ein Rundgang in dem Kreuzgang ist ein Abstecher wert.  
Vote jetzt mit deinem Like! 24 Likes

Platz 2. Mainzer Dom St. Martin

Mainzer Dom St. Martin
Adresse

Platz 2. Mainzer Dom St. Martin

Das Wahrzeichen der Stadt Mainz ist der Dom St. Martin. Das prunkvolle Bauwerk gibt auch tausend Jahre nach seiner Erbauung der Stadt eine besondere Atmosphäre, und er hat ihre Geschichte geprägt. Siebenmal hatte der spätgotische Dom im Lauf der Jahrhunderte gebrannt. In den restaurierten Ausstellungsräumen sind religiöse Kunstschätze aus Spätmittelalter und Neuzeit zu bewundern. Es gibt nicht nur Gottesdienste und Führungen, heutzutage finden auch Konzerte hier einen Platz in atemberaubendem Ambiente. Auch als Nicht- Katholik definitiv ein Muss beim Mainztripp.
Vote jetzt mit deinem Like! 23 Likes

Platz 3. Augustinerstraße und Augustinerkirche

Augustinerstraße und Augustinerkirche
Adresse

Platz 3. Augustinerstraße und Augustinerkirche

Die wohl schönste Meile in Mainz ist die Augustinerstraße in der Altstadt. Bis ins 17. Jahrhundert hinein war sie die Hauptgeschäftsstraße der Stadt. Heute finden sich hier in romantischer Atmosphäre kleine Geschäfte und Boutiquen, Cafés, Pubs, Restaurants und Weinhäuser. Ein absoluter Hingucker in dieser Straße ist die Augustinerkirche, in der sich wohl jedes kleine Mainzer Mädchen schon gewünscht hat, zu heiraten.  
Vote jetzt mit deinem Like! 19 Likes

Platz 4. Zitadelle Mainz

Zitadelle Mainz
Adresse

Platz 4. Zitadelle Mainz

Einmal in einem unterirdischen Gang, in dem sich die Mainzer im 2ten Weltkrieg vor Bombenangriffen schützten, entlangzugehen, oder eine Besichtigung in den alten Luftschutzräumen zu machen – in der Mainzer Zitadelle ist ein Ausflug in die Kriegszeit möglich. Hoch auf dem Jakobsberg sind heute städtische Ämter und das Stadthistorische Museum, das definitiv einen Besuch wert ist.  
Vote jetzt mit deinem Like! 17 Likes

Platz 5. Isis- und Mater Magna- Heiligtum

Isis- und Mater Magna- Heiligtum
Adresse

Platz 5. Isis- und Mater Magna- Heiligtum

Im Jahre 2000 stießen Archäologen auf Teile eines der altägyptischen Gottheit Isis und der orientalischen Mater Magna geweihten Tempels, der vermutlich bis ins 3. Jh. genutzt wurde. Ein sensationeller Blick auf religiöse Kulte der Antike und Römerzeit ist damit möglich geworden. Wer Lust auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit hat, ist hier genau am richtigen Platz.
Vote jetzt mit deinem Like! 16 Likes

Platz 6. Mainzer Fastnachtsmuseum

Mainzer Fastnachtsmuseum
Adresse

Platz 6. Mainzer Fastnachtsmuseum

Was gehört zu einem der ersten Gedanken, der über die Stadt Mainz einfällt? – Natürlich Fastnacht. Seit dem ersten Rosenmontagszug 1837 ist Fastnacht nicht mehr aus Mainz wegzudenken. Gute Laune und Ekstase in der „vierten Jahreszeit“ sucht man nicht lange. Das gab Anlass auf mehr als 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche diesem Fest ein Denkmal zu setzen. Das Mainzer Fastnachtsmuseum bietet nun einen facettenreichen Überblick über die berühmte Mainzer Fastnacht – seit fast 200 Jahren.  
Vote jetzt mit deinem Like! 13 Likes

Platz 7. Gutenberg-Museum

Gutenberg-Museum
Adresse

Platz 7. Gutenberg-Museum

Vor etwa 550 Jahren hat der Mainzer Johannes Gutenberg die Welt verändert. Ihm zu Ehren trägt das Museum, in dem man vier Jahrtausende Geschichte der Schrift aus aller Welt bestaunen kann. Das Gutenberg – Museum geht definitiv mit der Zeit. Langweilige Museumstouren waren gestern. Es gibt eine Museums- App fürs Handy – mit Infos, interaktiven Raumplänen und einem Audioguide. Das macht den Besuch noch angenehmer.
Vote jetzt mit deinem Like! 12 Likes

Platz 8. Christuskirche

Christuskirche
Adresse

Platz 8. Christuskirche

Die Kirche, deren Kuppel an den Petersdom Roms oder St. Pauls cathedral in London erinnert, ist die evangelische Christuskirche, in der heute nicht nur Gottesdienste, sondern auch Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Der Bau im Stil der italienischen Hochrenaissance ist 80 Meter hoch und ragt in der Mainzer Skyline stilistisch heraus. Ein architektonisches Meisterwerk.
Vote jetzt mit deinem Like! 12 Likes

Platz 9. Kurfürstliches Schloss

Kurfürstliches Schloss

Platz 9. Kurfürstliches Schloss

Das „rote Schloss“ ist ein wahrer Blickfang am Rheinufer. Das ehemalige Kurfürstliche Schloss ist ein eindrucksvolles frühbarockes Mainzer Baudenkmal. Nur kurze Zeit diente das Schloss seiner herrschaftlichen Bestimmung. Nach dem Untergang des Kurfürstentums 1806 wurde es dann allerdings als Kaserne, Lazarett, Zollmagazin und Zollbehörde genutzt. Danach zogen Stadtbibliothek, Gemäldegalerie, Altertumsmuseum und das Römisch-Germanische Zentralmuseum ein.
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 10. Botanischer Garten Mainz

Botanischer Garten Mainz
Adresse

Platz 10. Botanischer Garten Mainz

Ein Ort an dem man den Alltagsstress komplett vergessen kann. Der Botanische Garten der Johannes Gutenberg-Universität ist ein wissenschaftlicher Garten. Ein riesiges Spektrum an Flora findet hier seinen Platz und dient auch Forschungszwecken. Auch das ein oder andere seltene Pflänzchen ist hier zu finden, da sich für die Erhaltung der bedrohten Arten stark eingesetzt wird.
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 11. Das Bühnentheater von Mogontiacum

Das Bühnentheater von Mogontiacum

Platz 11. Das Bühnentheater von Mogontiacum

In der Römerzeit gab es noch ein ganz anderes Verständnis von Theater. Es gab in jeder Stadt mindestens ein Amphitheater. Was hier in Mainz unterhalb der Zitadelle entdeckt wurde, war jedoch so gigantisch, dass man es sich kaum vorstellen konnte. Das antike Bühnentheater von Mogontiacum hatte Platz für zehntausend Menschen – zehn mal mehr als ins Mainzer Staatstheater passen.  
Vote jetzt mit deinem Like! 10 Likes

Platz 12. Landesmuseum Mainz

Landesmuseum Mainz
Adresse

Platz 12. Landesmuseum Mainz

Die bedeutendste Kunstsammlung des Landes Rheinland-Pfalz findet ihr im Mainzer Landesmuseum. Die Anfänge dieses Museums liegen u. a. auf einer Schenkung Napoleons aus dem Jahre 1803. Damit ist es eines der ältesten Museen Deutschlands. Ob Niederländische Malerei, Renaissance, oder Jugendstil – im Landesmuseum ist all das zu finden. Nicht nur Kunstliebhaber kommen hier auf seine Kosten.
Vote jetzt mit deinem Like! 9 Likes

Platz 13. Deutschhaus Mainz

Deutschhaus Mainz
Adresse

Platz 13. Deutschhaus Mainz

Das Deutschhaus in Mainz ist der heutige Sitz des Landtags von Rheinland-Pfalz. Bereits 1730 wurde der Grundstein für dieses eindrucksvolle Bauwerk gelegt. Berühmt wurde dieses Gebäude durch die 16 jährige Residenz von Napoleon, als die Stadt zum französischen Kaiserreich gehörte.  
Vote jetzt mit deinem Like! 9 Likes

Platz 14. Museum für Antike Schiffahrt

Museum für Antike Schiffahrt
Adresse

Platz 14. Museum für Antike Schiffahrt

Das Museum für Antike Schiffahrt in Mainz liegt sehr zentral in der Landeshauptstadt. Fünf in Mainz gefundene römische Militärschiffe aus dem späten 3./4. Jh. n. Chr. bilden das Herzstück des Museums. Zwei von ihnen sind im Maßstab 1:1 mit allen Facetten und Details nachgebaut worden und neben den originalen Wracks zu bestaunen und besichtigen.
Vote jetzt mit deinem Like! 9 Likes

Platz 15. Eisenturm

Eisenturm
Adresse

Platz 15. Eisenturm

Der sechsgeschossige Eisenturm wurde um 1240 erbaut. Alexanderturm, Holz- und Eisenturm sind die drei letzten noch erhaltenen Stadttürme. Der früher am Rheinufer gelegene Eisenmarkt gab einst diesem Turm seinen Namen. Seine unverwechselbare Gestalt erhält der Turm durch sein schiefergedecktes Walmdach und zwei kurze, seitliche Anbauten. Heute gibt es zahlreiche Ausstellungen – der Eisenturm steht ganz im Zeichen der Kunst.
Vote jetzt mit deinem Like! 8 Likes

Platz 16. Kupferberg – Museum

Kupferberg – Museum
Adresse

Platz 16. Kupferberg – Museum

Nicht nur Wein hat in Mainz eine lange Tradition. Auch Prickelnder Sektgenuss hat in Mainz eine lange Geschichte. Hier ist der Ursprung einer der berühmtesten deutschen Sektkellereien. In der Sektkellerei Kupferberg, können sich Besucher auf den Spuren der Geschichte des prickelnden Genusses begeben. Was ist der Unterschied zwischen Sekt und Champagner? Wie kommen die Perlen in die Flasche? Im Kupferberg-Museum gibt es zu all diesen Fragen eine Antwort.  
Vote jetzt mit deinem Like! 8 Likes

Platz 17. Holzturm

Holzturm
Adresse

Platz 17. Holzturm

Der Holzturm in Mainz ist ein mittelalterlicher Stadtturm, dessen heutiges gotisches Erscheinungsbild aus dem beginnenden 15. Jahrhundert stammt. Den Namen hat der Holzturm aus dem im direkten Umfeld am Rhein liegenden Holzstapelplatz. Er ist einer der drei noch existierenden Stadttürme von ursprünglich 34. Der Holzturm diente im Rahmen der Stadtbefestigung als Wachturm und Stadttor und später als Gefängnis. Im Zweiten Weltkrieg wurde er schwer beschädigt originalgetreu rekonstruiert. Heute sind verschiedene Initiativen und Vereine hier ansässig.
Vote jetzt mit deinem Like! 7 Likes

Platz 18. Römersteine

Römersteine

Platz 18. Römersteine

Die Römersteine in der Nähe des Mainzer Stadtteils Bretzenheim in Zahlbach sind Überreste von Aquädukten aus der römischen Epoche. Diese Wasserleitung ist 9 km lang und stammt aus vermutlich aus dem Jahr 70 n. Chr. Heute sind noch 69 Pfeilern aus römischem Zement noch zu sehen. Bei einigen wenigen Pfeilern sind Stücke der Ummantelung in situ erhalten. Weitere Überreste sind noch am Sportgelände der Universität oder an der Koblenzer Straße (zwischen Bretzenheim und Finthen/Drais) sichtbar.
Vote jetzt mit deinem Like! 3 Likes

Platz 19. Judensand

Judensand
Adresse

Platz 19. Judensand

Der Judensand wie der jüdische Friedhof genannt wird ist die älteste bekannte Begräbnisstätte der Jüdischen Gemeinde in Magenza, dem jüdischen Mainz. Neben dem Heiligen Sand in Worms ist der Judensand der älteste jüdische Friedhof in ganz Europa. 1286 wurde dieses Grundstück erstmals urkundlich erwähnt. Der jüdische Friedhof und die Trauerhalle, die 2010 restauriert wurde, sind heute als Kulturdenkmäler ausgewiesen.
Vote jetzt mit deinem Like! 1 Like

Platz 20. Naturhistorisches Museum

Naturhistorisches Museum
Adresse

Platz 20. Naturhistorisches Museum

Das Naturhistorische Museum der Landeshauptstadt Mainz zeigt große Sammlungen und Ausstellungen von Bio- und Geowissenschaften in Rheinland- Pfalz und Ruanda, dem Partnerland. Bekannt wurde das Naturhistorische Museum in den 1920er Jahren durch bedeutendeFossilfunde bei Nierstein am Rhein: Etwa 290 Millionen Jahre alte Fährtenplatten mit Fußabdrücken von Insekten und Sauriern wurden gefunden. Insgesamt gibt es mehr als 25.000 Funde zu bestaunen.
Vote jetzt mit deinem Like! 1 Like