27. August 2015 Frauenlob-Gymnasium

Das Frauenlob-Gymnasium wurde 1889 als höhere Töchterschule gegründet, ab 1978 öffnete das Gymnasium seine Türen auch für Jungen. Sie trägt den Namen des mittelalterlichen Lyrikers und Musikers Heinrich von Meißen, genannt Frauenlob, der 1318 in Mainz starb und im Kreuzgang des Mainzer Doms beigesetzt ist. Zur Zeit besuchen ca. 1000 Schülerinnen und Schüler unser Gymnasium, die von ca. 100 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. „Bildung jeder Art hat doppelten Wert, einmal als Wissen, dann als Charaktererziehung“ – Genau dieses Zitat des britischen Philosophen Herber Spencer (1820-1903) macht sich das Frauenlob-Gymnasium zum Motto.

Schreibe einen Kommentar